20. November, 16:30-17:30 Uhr, Druckereihalle

Algorithmen regieren – wie steht es um die Demokratie? Podium

Automatische Entscheidungsmechanismen koordinieren immer mehr Aspekte des sozialen Lebens. Welches sind die ihre konkreten Anwendungsgebiete und welche Zwecke werden dabei verfolgt? Worin bestehen die Folgen für die Gesellschaft und die Demokratie? Wie halten wir die Balance zwischen technologischer Innovation und staatlicher Regulierung? Zu den ethischen, sozialen und technischen Herausforderungen der algorithmischen Regierung diskutieren Angela Müller (AlgorithmWatch Schweiz), David Sommer (ETH Zürich und Digitale Gesellschaft Schweiz), Anna Boos (Dezentrum).

  • Angela Müller

    Sie hat einen PhD (Dr.des.) in Rechtswissenschaft und einen M.A. in Political and Economic Philosophy. Ihre Dissertation hat sie zur extraterritorialen Anwendung von Menschenrechten, u.a. in Zusammenhang mit der Nutzung neuer Technologien, an der Universität Zürich verfasst, wo sie auch Mitglied der Digital Society Initiative ist. Sie war Visiting Researcher an der Columbia University, New York, sowie an der Hebrew University, Jerusalem. Zuvor war Angela Müller als Projektleiterin beim Think Tank foraus, als Projektmanagerin einer universitären Innovationsplattform sowie in der UNO-Abteilung des Schweizerischen Aussendepartements EDA tätig. Sie engagiert sich zudem als Vize-Präsidentin der Gesellschaft Schweiz-UNO. Bei AlgorithmWatch Schweiz ist sie Senior Policy & Advocacy Manager.

  • David Sommer

    David Sommer ist Doktorand in der «System Security Group» an der ETH Zürich. Er interessiert sich für anonyme Kommunikation, Privatsphäre und maschinelles Lernen. In letzter Zeit hat er sich auf Differential Privacy und ihre Auswirkungen in der Praxis konzentriert.

  • Anna Boos

    Anna interessiert sich für die sozialen, politischen und ethischen Dimensionen neuer Technologien. Sie liebt es, diese zu erörtern und aus verschiedenen Perspektiven zu beleuchten. In ihrer Arbeit widmet sie sich momentan hauptsächlich Fragen rund um Digitalisierung und Demokratie. Nebst ihrer Tätigkeit beim Dezentrum ist Anna wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Politische Philosophie an der Universität Zürich, wo sie ihre Dissertation im Bereich Ethik der Künstlichen Intelligenz schreibt.

Moderation: Nicole Pauli